Für kleine und große Osterhasen: Eier anders bunt machen

 

Ist es euch auch zu viel Arbeit, Eier zu färben?

Oder: Esst ihr auch lieber warme als kalte Eier?

Dann packt die Oster-Eier doch in Stoff-Reste ein.

Das ist ganz schnell gemacht.

Und geht ganz leicht.

Wie? Das erklären wir in Leichter Sprache.

 

 

Das braucht ihr:

 

 

-  Reste von Stoff oder alte Kleidung

-  Reste von Wolle oder von Geschenkband

-  1 Schere

-  und natürlich Eier

 

So geht es:

 

 

Ein Stück von dem Stoff oder von der Kleidung abschneiden.

Am besten mit einer Zacken-Schere (Schere, die Ecken schneidet).

Dann bleibt das Stück Stoff schön, wenn ihr es nach Ostern waschen wollt.

Und: Sauber für das nächste Jahr weglegen wollt.

Wir haben unser Stück Stoff so geschnitten: 20 Zentimeter lang an jeder Seite.

Aber: Eier sind verschieden groß.

Deshalb: Die Größe von dem Stück Stoff vorher ausprobieren (testen),

wenn ihr warme Eier einpacken wollt.

Denn: Das muss schnell gehen, damit die Eier warm bleiben.

 

 

Das Stück Stoff auf eine Hand legen.

Dann: Das Ei in die Mitte von dem Stoff legen.

 

 

Den Stoff oben über dem Ei zusammen fassen.

 

 

Und dann den Stoff über dem Ei zusammen binden:

-  mit einem Rest Wolle

-  oder mit einem Rest Geschenkband.

Vielleicht noch den Stoff und das Band auf die richtige Länge schneiden.

 

 

Dann: Die eingepackten Eier in Eierbecher auf den Tisch stellen.

 

 

Oder: Die eingepackten Eier dekorieren.

Wenn euch der kleine Osterhase gefällt, könnt ihr den auch selber machen.

Hier geht es zur Anleitung für den Osterhasen.

https://umweltschutz-ganz-leicht.de/index.php/schoenes-zum-selbermachen/93-fuer-familien-umweltfreundliche-osterhasen-basteln 

 

Viel Spaß beim Basteln, Dekorieren und beim Essen von warmen Oster-Eiern.