Für alle Gärtner: Der Herbst ist bunt und macht viel Arbeit

Der Herbst ist schön und zeigt viele bunte Farben.

Die Blätter färben sich gelb, orange, rot und braun.

Und die Blätter fallen auf die Gehwege, den Rasen und die Beete.

Nasses Laub (Blätter) ist glatt.

Deshalb ist Laub auf den Gehwegen gefährlich.

Laub kann ein guter Schutz für Ihre Pflanzen sein.

Wir erklären Ihnen mehr dazu in Leichter Sprache.

 

Wir müssen das Laub von den Gehwegen weg machen, damit es keinen Unfall gibt.

Viele Menschen benutzen dafür einen Laubbläser (Gerät zum Zusammen-pusten von Blättern).

Das ist nicht gut für die Umwelt:

- Laubbläser sind laut.

- Laubbläser brauchen Energie.

- Laubbläser geben Abgase (Abfallgase) ab.

- Laubbläser pusten Blätter zusammen.

- Und sie pusten leichte Sachen in die Luft.

  Zum Beispiel Staub, Blütenstaub und Schimmel.

  Es ist nicht gut für unsere Gesundheit, wenn wir diese Sachen einatmen.

 

Fegen Sie das Laub auf dem Gehweg mit einem Besen zusammen.

Das ist umweltfreundlich und besser für Ihre Gesundheit.

 

Blätter fallen auch auf die Wege in Ihrem Garten und auf den Rasen.

Rasen braucht viel Licht.

 

Deshalb sollten Sie das Laub vom Rasen wegmachen.

Dafür können Sie eine Laubharke nehmen.

Das ist umweltfreundlich und es schont (ist vorsichtig zu) Ihren Rasen.

 

Lassen Sie die Blätter bis zum Frühjahr auf den Beeten liegen.

Abgefallene Blätter sind im Winter ein guter Schutz für Ihre Pflanzen.

Und für die Tiere in der Erde.

Deshalb: Räumen Sie das Laub erst im Frühjahr weg.

Das ist besser für Ihren Garten.