Veranstaltung am 30.9.2020: Für eine lebenswerte Zukunft - für uns, unsere Kinder und unsere Enkel

Veranstaltung am 30.9.2020: Für eine lebenswerte Zukunft - für uns, unsere Kinder und unsere Enkel

hier nix hin schreiben

Ludwig-Uhland-Schule GWRS

 

 

Für die Ludwig-Uhland Grund- und Werkrealschule liegt ein Schwerpunkt der Schularbeit auf der Persönlichkeitsbildung ihrer Schüler. Dazu gehören individuelles und selbstständiges Lernen sowie das soziale Lernen. Weitere Schwerpunkte sind der praktische Unterricht und die Berufsbegleitung.

Die Schüler können zusätzlich zum normalen Fachunterricht an „Ergänzenden Angeboten“ teilnehmen. Diese kommen hauptsächlich aus den Bereichen Sport und Musik/Kultur. Solche Angebote sind zum Beispiel Selbstverteidigung, Tanz, Besuche von Museen, Kreativ-Angebote, Erarbeitung und Aufführung kultureller Projekte. Die Schüler können dabei ihre Talente entdecken und entwickeln.

 

 

Immer wieder können sich die Schüler auch an Projekten mit Bezug zur Natur und zum Umweltschutz engagieren. Ein Beispiel dafür ist das Projekt „Nistkästen für Mauersegler“ vor einigen Jahren. Dieses Projekt wurde in Kooperation mit dem NABU Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen, mit der freiwilligen Feuerwehr und mit dem städtischen Baubetriebshof durchgeführt. Die Schüler lernten am Beispiel der Mauersegler, welchen Einfluss die Stadtentwicklung auf den Lebensraum von Tieren hat, und wie wichtig die Zusammenarbeit mit anderen ist. Die Schüler bauten im Werkunterricht Nistkästen für die bedrohten Mauersegler. Die Nistkästen wurden am Schulgebäude und anderen Orten in der Stadt aufgehängt. Darin brüteten doppelt so viele Mauersegler-Paare in unserer Stadt wie im Jahr davor. Das ist ein großer Erfolg.

Die Ludwig-Uhland-Schule GWRS wird sich auch in Zukunft wieder für Natur- und Umweltschutz-Projekte engagieren.

Mehr Informationen zur Ludwig-Uhland-Schule GWRS finden Sie im Internet unter: http://www.lus-leinfelden.de/

 

 

Das Bildmaterial auf dieser Seite wurde uns zum Zwecke der Einstellung zur Verfügung gestellt. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und Bildrechte.

 

Repair CaféLE

 

 

Informationen zur Präsentationsveranstaltung am 30.09.2020 im Rahmen der Interkulturellen Woche in Leinfelden-Echterdingen.

  • Die westliche Gesellschaft ist auf Konsum ausgerichtet und genießt die Vielfalt der Angebote.
  • Wir kaufen immer mehr und werfen entsprechend auch immer mehr weg.
  • Die Nutzungsdauer unserer Luxusgüter wird immer kürzer.
  • Sobald diese irgendwelche Mängel aufweisen, werfen wir sie weg bzw. der Fachhandel nimmt die defekten Geräte nicht an. Argument meist ohne genaue Prüfung: Reparatur ist teurer als ein Neukauf.
  • Viele Menschen haben vergessen, dass man alte Gegenstände durchaus reparieren kann. Und sie wissen auch nicht mehr, wie man das macht.
  • Die Grundstoff- und Energiemenge für die Herstellung neuer Produkte wird reduziert.
  • Und nicht zuletzt hilft „Reparieren statt Wegwerfen“ bei der Reduzierung des CO2- Ausstoßes, denn bei der Herstellung neuer und dem Recycling gebrauchter-Produkte wird CO2
  • Im Repair CafeLE lernen Menschen, ihre Geräte  mit anderen Augen zu sehen, sie lernen Wertschätzung
  • Reparieren leistet einen Beitrag zur Mentalitätsveränderung, die erforderlich dafür ist, Menschen für eine nachhaltige Gesellschaft zu begeistern.
  • Im Mittelpunkt steht beim Repair CafeLE jedoch, dass Reparieren Spaß macht und meistens ganz einfach ist.
  • Und: Alle reden von Nachhaltigkeit – wir tun es.

Im Flyer vom Repair CaféLE finden Sie noch mehr Informationen.

 

 

 

 

Das Material auf dieser Seite wurde uns zum Zwecke der Einstellung zur Verfügung gestellt. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und Bildrechte.

 

 

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Echterdingen

 

 

Der Schwäbische Albverein bietet Wanderungen an und arbeitet für den Umweltschutz.

Wandern ist Bewegung in der Natur.

Wandern und die Natur zu erleben, ist umweltfreundlich.

Der Schwäbische Albverein informiert Sie

-  über das Wandern

-  und Aktivitäten zum Naturschutz.

 

Der Schwäbische Albverein hat auch ein Naturschutzkonzept und jedes Jahr ein Programm für den Naturschutz.

Mehr Informationen zum Schwäbischen Albverein Echterdingen finden Sie im Internet unter: https://echterdingen.albverein.eu/

 

 

Das Material auf dieser Seite wurde uns zum Zwecke der Einstellung zur Verfügung gestellt. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und Bildrechte.

 

 

Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen

 

In der Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen finden Sie viele interessante Bücher und andere Medien,

auch zu den Themen „Umweltschutz“ und „Nachhaltigkeit“ (sparsamer Verbrauch von Material).

Die Stadtbücherei hat für Sie eine Liste mit Büchern zu diesen Themen aufgeschrieben.

Die Stadtbücherei freut sich auf viele interessierte Leserinnen und Leser.

 

 

Mehr Informationen zur Stadtbücherei Leinfelden-Echterdingen finden Sie im Internet unter: https://www.leinfelden-echterdingen.de/Startseite/Kultur/Stadtbuecherei.html

 

 

Das Material auf dieser Seite wurde uns zum Zwecke der Einstellung zur Verfügung gestellt. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und Bildrechte.

Stadtwerke Leinfelden-Echterdingen

 

Ihre Stadtwerke

Wir sind Ihr Partner vor Ort

Als Eigenbetrieb der Stadt Leinfelden-Echterdingen stehen wir für die sichere Versorgung von rund 40.000 Einwohnern mit Energie (Strom, Erdgas, Wärme) und frischem Trinkwasser aus dem Bodensee. Zu unseren Leistungen gehören zusätzlich zur Versorgung auch die Abwasserbeseitigung und -aufbereitung mit modernen Anlagen und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Mit unserer größten Abteilung, dem Baubetrieb, sind wir wichtigster Dienstleister und enger Partner der Stadt.

 

Wir denken zukunftsorientiert

Mit unseren kundenorientierten Dienstleistungen und zukunftsweisenden Infrastrukturmaßnahmen, wie beispielsweise dem Glasfaser-Netzausbau, dem Thema E-Mobilität, der Parkraumbewirtschaftung oder der klimaneutralen Energiegewinnung, tragen wir einen wichtigen Teil zur kommunalen Daseinsvorsorge und somit zur Wirtschaftskraft und Lebensqualität in der Region bei.

 

Wir handeln verantwortungsbewusst

Neben unserer Verantwortung für modernes Energiemanagement und umweltgerechten Umgang mit Ressourcen, setzen wir uns auch für die Förderung von Kultur, Sport, Bildung und sozialen Projekten in der Region ein. Einsparungen und Gewinne werden lokal investiert und kommen somit allen Einwohnern zu Gute. Ein enges, vertrauensvolles Miteinander mit den Menschen in unserer Stadt, sowie mit unseren rund 100 Mitarbeitern hat für uns oberste Priorität.

 

Wasser ist unser Lebensmittel Nr. 1!

 

 

Die Stadtwerke LE beziehen ihr Trinkwasser über den Zweckverband Filderwasserversorgung vom Zweckverband Bodenseewasserversorgung, Sitz Stuttgart. Das Bodenseewasser ist von hervorragender Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden. Nach einem aktuellen Urteil darf Trinkwasser sogar als „gesund“ bezeichnet werden und spiegelt damit die hohe Qualität dieser Ressource wieder. Es finden regelmäßige Tests und Untersuchungen statt, die dies bestätigen. Wichtig ist, dass Sie frisches Wasser zum Trinken verwenden. Gerade bei älteren Zuleitungen empfehlen wir deshalb, das Wasser kurz laufen zu lassen, bis kaltes Wasser aus der Leitung kommt. Tipp: Nutzen Sie das erste Wasser aus der Leitung zum Blumen gießen oder für den Garten!

 

 

Ausreichend Trinken

Erwachsene sollten täglich eineinhalb bis zwei Liter Wasser trinken, bei Bewegung und körperlicher Aktivität noch mehr. Zusätzlich wird ein Teil des Flüssigkeitsbedarfes durch die Nahrung gedeckt. Sechs Portionen à 200 ml sollten es mindestens sein. Flüssigkeitsmangel macht sich bei Erwachsenen und Kindern durch Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Kopfschmerzen bemerkbar. Darum sollte auch unterwegs stets die Wasserflasche griffbereit sein.         

  • An heißen Tagen mindestens 2 Liter trinken
  • Schon morgens die Trinkration für den Tag hinstellen und abends überprüfen, ob alles getrunken wurde
  • Getränke am Arbeitsplatz platzieren
  • Zu jeder Mahlzeit mindestens ein Glas Wasser trinken
  • Auf Alkohol verzichten, Durst sollte mit ungesüßtem Tee, Leitungs- oder
    Mineralwasser gestillt werden

 

Abwasserreinigung

 

 

 

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Abwasserreinigung. Das verunreinigte Wasser wird aus den Haushalten über die Toilette oder das Waschbecken in die Kanalisation abgeleitet. In großen Leitungen wird das Abwasser gesammelt und fließt zur Kläranlage. In der Kläranlage wird das Abwasser gereinigt. Danach fließt das gereinigte Wasser in die Flüsse. Denn: Das Abwasser kann ohne Reinigung nicht getrunken werden. Und: Das Abwasser kann ohne Reinigung auch nicht in die Flüsse geleitet werden.

 

Mehr Informationen zu den Stadtwerken Leinfelden-Echterdingen finden Sie auch im Internet unter: https://www.stadtwerke-le.de/willkommen

 

 

Das Material auf dieser Seite wurde uns zum Zwecke der Einstellung zur Verfügung gestellt. Daher übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte und Bildrechte.